Wir wollen die Oberfläche durchbrechen und ein Forum schaffen, in dem wir Gedanken austauschen, Erfahrungen teilen und von uns erzählen.

Wir wollen die Schattenseiten beleuchten.

Wir möchten die Menschen mit unseren Geschichten, Gedichten, Gedanken und Fotos zum Nachdenken und Lachen bringen und gleichzeitig zur eigenen Kreativität ermuntern.

Wir wollen Mut machen, Lebensfreude schenken.

Wir wollen mit unseren Projekten keine bestimmt Zielgruppe ansprechen, sondern alle interessierten Menschen erreichen.

Wir wollen nicht den Zeigefinger erheben, sondern den Blick auf den Menschen richten und dabei weniger Gewichtung auf das Handicap legen. Individualität, Vielseitigkeit, Stimmungen, Hoffnungen, Träume, Charme und Ausstrahlung machen uns zu dem, was wir sind – und das macht uns alle gleich. Nur anders eben.

Es gibt 'ne Menge Gegenwind in unser aller Leben, darum werben wir um Toleranz.

    

                                               

                                        Auszug aus unserer Satzung:

§ 2

Zweck und Ziele des Vereins

 

1.  Ziel der Mitglieder des Vereins ist es, auf parteipolitisch und weltanschaulich unabhängiger Basis mit den Mitteln der Kultur und Kunst für Menschen, die gesundheitlich oder gesellschaftlich benachteiligt sind (z. B. durch Krankheit,  Behinderung, soziale Isolation usw.) eine kommunikative Plattform zu schaffen, um auf diesem Weg deren Integration in die menschliche Gemeinschaft zu fördern. Dabei wird es angestrebt, Menschen, die Hilfe brauchen mit denen, die helfen wollen, zusammenzuführen, um das Leben o. g. Personen durch Selbsthilfe attraktiver zu gestalten.

 

2. Durch Öffentlichkeitsarbeit (Bücher, Artikel, Plakate; Internet) wollen die Mitglieder über Erkrankungen und andere Handicaps aufklären, um Berührungsängste abzubauen sowie Toleranz und Solidarität gegenüber o. g. Personen innerhalb der menschlichen Gemeinschaft zu entwickeln. Dabei werden sowohl eine eigene künstlerische Betätigung als auch die Aneignung von Kunst und Literatur bei den Betroffenen angestrebt.

 

3. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke im Sinne des Abschnitts ‚Steuerbegünstigte Zwecke’ der Abgabeverordnung. Die genannte Fürsorge und Unterstützung gilt in besonderem Maße Personen, die körperlich, geistig oder anderweitig auf die Hilfe anderer Personen angewiesen sind.    

 

4. Der Verein wird seinen Aufgaben gegenüber behinderten und anderen benachteiligten Personen gerecht, in dem er - entsprechend seiner materiellen Möglichkeiten – folgende Aktivitäten anstrebt:

           

wer sind wir?

was wollen wir?

was machen wir?

publikationen

kalender 2008

postkarten

ausstellung

aktuelles

recht & co

lebensgeschichten

links

kontakt

gästebuch